2016-18 Weihnacht

Dezember 2016

 Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt.
Tausend Kindlein stehn und schauen, sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern. Wie so weit und still die Welt.

Sterne hoch die Kreise schlingen, aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen - O du gnadenreiche Zeit!

(Joseph von Eichendorff)

Manche Wünsche bleiben unerfüllt, manche Grüße unerwidert! Wir können nur unser Herz weit öffnen, uns selbst annehmen und uns selbst schenken, ohne ein "Was bekomme ich" für uns selbst zu erwarten. Ist dies nicht der weihnachtlichste Gedanke? Und selbst diesen möchten wir in Freundschaft mit Euch teilen! Wieder geht ein Jahr zu Ende, um einem neuen Platz zu machen. Wir wünschen Euch und Euren Angehörigen ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest, vor allem aber ein gesundes 2017.

 

Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin. Ein gemeinsamer Weihnachtswunsch ist ja schon in Erfüllung gegangen. Unsere Stadt hat mit dem Ausbau der „Uferpromenade“ begonnen und verwirklicht auch weiter die Wünsche unserer Bürger! Zu unserem 10jährigen Bestehen am 27. Dezember ein „wahres Christkindl“. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an unseren Oberbürgermeister Markus Pannermayr, allen Stadträtinnen und Stadträten und unserer Stadtverwaltung.

Mit weihnachtlichen Grüßen 
 

Johann Lenz,                                                                      Hans Ritt,

1. Vorsitzender                                                                   2. Vorsitzender, MdL

 

und den Mitgliedern der Vorstandschaft

Peter Baier, Tobias Eder, Josef Hofmann, Josef Höpfl, Sissy Lenz, Christina Lohr, Willy Prestele, Manfred Schmidtlein, sowie den kooptierten Stadtrat Andreas Fuchs und Vorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland Eduard Neuberger