2015-04 JHV 2015

Jahreshaupversammlung durchgeführt

Vorstandschaft für 2 weitere Jahre gewählt

Amin Stöckel hat aus zeitlichen Gründen sein Amt niederlegen müssen, nachdem er im letzten Jahr Keishandwerksmeister geworden ist. Die Vorstandschaft bedankt sich für sein jahrelang grossartiges Engagement für den Verein! Er bleibt dem Verein weiterhin treu!

Straubinger Tagblatt | Straubinger Rundschau | 09.02.2015

Weiter mit Hans Lenz an der Spitze
Der Vorsitzende des Fördervereins Erlebnisraum Donau blickt auf erfolgreiches Jahr zurück.
Der neu Vorstand des Fördervereins (von links): Tobias Eder, Christina Lohr, Peter Baier, Sissi Lenz, Manfred Schmidtlein, Johann Lenz, Elke Eiglmaier, Josef Höpfl, Willy Prestele, Josef Hofmann und Hans Ritt.
Der Förderverein Erlebnisraum Donau hat sich am Freitag im Sturmkeller zu seiner Jahresversammlung getroffen.
Vorsitzender Johann Lenz gab einen ausführlichen Rückblick auf 2014, das Jahr des Slackline-Weltrekords, und einen interessanten Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen, ehe ihm die Mitglieder ihr Vertrauen aussprachen.
MdL und stellvertretender Vorsitzender Hans Ritt sprach ein großes Dankeschön an die Adresse von Hans Lenz, der den Verein wie kein anderer verkörpere und geprägt habe. Der Förderverein Erlebnisraum Donau freut sich über die weitere Entwicklung an der Donau mit der Schaffung einer neuen Schiffsanlegestelle, die vor Jahren vom Verein schon mal angeregt wurde.
Vorsitzender Hans Lenz gab bekannt, dass ab März kleine Filme ins Netz gestellt werden, die sich allesamt mit dem Thema Donau befassen. Zurzeit läuft zudem noch der Gedicht-, Lied- und Malwettbewerb „Meine Donau – Mein Straubing“, zu dem schon viele wirklich gute Beiträge eingegangen seien. In einer umfangreichen Power-Point-Präsentation ließ der Vorsitzende das Jahr 2014 dann noch einmal Revue passieren.
Herausragend: auf der Slackline über die Donau
Lenz erinnerte an den Foto-, Film- und Malwettbewerb, der sich großen Zuspruchs erfreut habe und dessen Sieger in den einzelnen Kategorien mit schönen Geldpreisen ausgezeichnet wurden. Die zweite „Donau-Runde“ mit vielen Vereinen, die an der Donau ihr Zuhause haben, war erfolgreich. Diese Diskussionsveranstaltung hat sich zum Ziel gesetzt, Vereinen und Verbänden, die an der Donau anliegen, die Möglichkeit zu geben, ihre Sichtweisen aufzuzeigen und nach Möglichkeit auch einen Konsens zu finden. Die eingeladenen Vereine hatten sich vorgestellt und man sei bereits gut ins Gespräch gekommen.
Herausragend war 2014 allerdings der Weltrekordversuch, auf einer Slackline die Donau zu überqueren. Der Weltrekord gelang, allerdings in einer anderen Form als ursprünglich geplant war. „Stromfreie Zwischentöne“ gab es höchst unterhaltsam am neu gestalteten Ufer der Donau. Diese musikalischen Veranstaltungen finden auch in 2015 eine Fortsetzung. Auch das Picknick an der Donau ist mittlerweile zum festen Bestandteil im Veranstaltungskalender geworden und wird 2015 beibehalten.
Für die Neuwahlen stellten sich die bisherigen Vorstandsmitglieder wieder zur Verfügung. -wil-

Herzlichen Dank an Herrn Wilfried Schaffrath vom Straubinger Tagblatt für die Berichterstattung!!!
Der neue Vorstand
Vorsitzender bleibt Johann Lenz, sein Stellvertreter ist Hans Ritt, Schriftführerin ist Christina Lohr, Schatzmeister ist Tobias Eder und Beisitzer sind Peter Baier, Elke Eiglmaier, Josef Höpfl, Manfred Schmidtlein und Willy Prestele. Die Kasse prüfen Sissi Lenz und Josef Hofmann.
Mit dem Weltrekordversuch „Walk the Donau“ weckte der Förderverein immenses Interesse.Anbei verschiedene Bilder der Jahreshauptversammlung von Elke Eiglmeier

DSC03996

DSC04000

Ablauf JHV 2015

Interessante Filmbeiträge des letzten Jahres

 

Videoflug über Slackline

 

Bericht Donau-TV über Weltrekord

 

"Fernsehbericht" Rudi Knott Preisverleihung 2014